Verträge und Finanzierung

Die Arbeit des Schul- und Therapiezentrums wird vorrangig aus Mitteln der Eingliederungshilfe finanziert.

Daneben bestehen eine Vielzahl von Verträgen und Kooperationsvereinbarungen. Exemplarisch seien hier die Verträge mit den Eingliederungshilfeträgern (Leistungsvereinbarung), dem Bildungsministerium zur Trägerschaft des Landesförderzentrums, den Krankenkassen für den Bereich der Heilmittel sowie mit Die Ostholsteiner über den Betrieb der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen im Christof-Husen-Haus genannt. Für wichtige Eckpunkte unserer Arbeit wurden entsprechende Konzeptionen entwickelt.